Menu

 

Fragen & Antworten

 zurück >>

Was ist "Hydrolyse"?

 

Heißes Wasser oder Wasserdampf können die Bindungsstruktur von Polyurethan angreifen bzw. zerstören.

Diese Unbeständigkeit ist auf den chemischen Aufbau zurückzuführen, sämtliche Polyurethanelastomere unterliegen mehr oder weniger dem Einfluß der Hydrolyse und gerade die Ester-Typen (wie zB Vulkollan) gelten als besonders anfällig.

Hydrolysegeschädigte Elastomere sind erkennbar an der wachsartigen, brüchigen Oberfläche.

Generell empfehlen wir für geplante Anwendungen in feuchter Umgebung die gegen hydrolytische Einflüsse wesentlich besser beständigen Polyetherpolyurethanrezepturen (Adiprene, Asmaprene L – Reihe) zu verwenden. 

 
zurück >>